Ortsunion Ennigerloh
Ortsunion
13:56 Uhr | 27.05.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Familienradtour 09.06. s. Termine


24.05.2018 | Lütke-Cosmann
Familienradtour

 

Im näheren Umkreis von Ennigerloh findet sich eine Vielzahl von ehrwürdigen Kapellen, deren Geschichte häufig nur wenig bekannt ist. Im vergangenen Jahr veranstaltete die Ortsunion deshalb die erste „Kapellen-Tour“, die nach Ostenfelde zur Schüren- und Dromberg-Kapelle führte.
In diesem Jahr geht es im Rahmen einer zweiten Kapellen-Radtour nach Buddenbaum und zur Rückkämper Kapelle in Enniger, um diese näher kennenzulernen. 

Die Rückkämper Kapelle wurde in den Jahren 1685 bis 1687 von Rückämper Bauern zu Ehren der heiligen Dreifaltigkeit errichtet. Sie liegt ca. 2 Kilometer nördlich von Enniger. So gibt es auch einige alte überlieferte Geschichten in Verbindung mit dieser Kapelle.  

So fanden z. Bsp. in der Zeit von 1794 bis 1802 8 französische Priester, die während der französischen Revolution emigrierten, eine neue Heimat in Enniger und nutzten während dieser Zeit die Rückkämper Kapelle für die Feiern der heiligen Messe.
Auch Diebe machten vor der Rückkämper Kapelle nicht halt und stahlen in der Nacht vom 5. Auf den 6. Januar 1849 die hundert Pfund schwere Glocke. Diese konnte nur in Stücken wiedergefunden werden und eine neue Glocke musste gegossen werden.
 

 Im Jahre 1956 erfolgte eine umfangreiche Renovierung durch den Heimatverein Enniger, so dass dieses altehrwürdige Gebäude und Denkmal noch heute in sehr guter Verfassung erhalten ist.   

 

Die Radtour für die ganze Familie findet am Samstag, den 09. Juni statt und wird sich über eine Distanz von ca. 20 km erstrecken.. Los geht es um 15:00 Uhr vom Ennigerloher Marktplatz
Alle Interessierten Bürger sind dazu herzlich eingeladen.

 

 Ihre CDU-Ortsunion Ennigerloh - einfach mehr als nur Kommunalpolitik!




22.05.2018 | Henning Rehbaum MdL
CDU nimmt Sorgen der Bürger zur DSGVO erst
Für die SPD ist dies nicht wichtig

Mit unfassbarer Kaltschnäuzigkeit hat sich die SPD in der Plenardebatte über die Schwierigkeit der Umsetzung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Vereine und Ehrenamtliche verweigert. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD, Michael Hübner, verstieg sich gar zur dem Satz, „... die Aktuelle Stunde ist es ehrlich gesagt nicht wert, dass wir darüber diskutieren.“
Hoch bedenklich erscheint seine Äußerung, dass die Probleme der Vereine, der Ehrenamtlichen, der Handwerksbetriebe und Freiberufler nicht zu den wesentlichen Problemen des Landes gehören. Dies sehen CDU und FDP anders: Für uns gehören die Probleme von Hunderttausenden von Menschen zu den wesentlichen Problemen unseres Landes!
Die Zahl der Betroffenen ist extrem hoch: Handwerksbetriebe, Freiberufler, Vereinsvertreter und Ehrenamtliche aus ganz Nordrhein-Westfalen leiden schon jetzt unter der Europäischen Datenschutzgrundverordnung – noch bevor sie am 25. Mai 2018 wirksam wird. Sie sorgen sich, unter der Last der Anforderungen zusammenzubrechen.
Und warum? Auslöser waren die Grünen im Europäischen Parlament, die eine Mehrheit für die DSGVO organsierten. Aus ihrem übertriebenen und ideologischen Datenschutzwahn haben sie etwas initiiert, das fernab jeder vernünftigen Praxis ist. Die Dummen sind tausende Betroffene in der Wirtschaft und im Ehrenamt in Nordrhein-Westfalen, die derzeit vor riesengroßen Hürden stehen.

Datensouveränität für den Einzelnen ist wichtig. Aber die neue Verordnung darf nicht dazu führen, dass der Umgang mit Daten nicht mehr praktikabel wird. Am Ende profitiert wieder einmal die Abmahnindustrie, der die aktuelle Umsetzung Tür und Tor für ihre unseriösen Geschäftspraktiken öffnet. Sie steckt sich die Taschen voll, während weite Teile der Zivilgesellschaft mit der Bewältigung von unzumutbaren Hindernissen allein gelassen werden.




19.05.2018 | Wiemann
Pflanzaktion
Sommerblumen für die Kriegsgräber

Bei der Frühjahrssäuberung der Kriegsgräber zu Ostern konnten noch keine Blumen gepflanzt werden. Kurzfristig wurden heute vor dem Pfingstfest darum die Beete mit Sommerblumen bepflanzt. Dabei wurden auch die von Schädlingen befallenen Buchsbäume entfernt und eine Ersatzbepflanzung vorgenommen. Ferner wurde das Hinweisschild mit einem neuen Schutzanstrich versehen. Die Drubbel-CDU`ler bringen damit ihren langjährigen Einsatz für die Pflege der Krieggräber ein weiteres Mal eindrucksvoll zum Ausdruck.

Ihre CDU-Ortsunion Ennigerloh - einfach mehr als nur Kommunalpolitik!

 






12.05.2018 | Wiemann
Drubbelklön Stammtisch

Die Drubbel-CDU lädt zum 18. Drubbelklön in das Hotel Hubertus in Ennigerloh ein. Die offene Themenrunde beginnt am Donnerstag, 17.05. um 18 Uhr. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen mit CDU Ratsmitgliedern, sachkundigen Bürgern und Mitgliedern der CDU Ortsunion ins Gespräch zu kommen, wobei ortspolitische Themen, , erörtert werden.Sicherlich werden die Themen aus dem Bürgerdialog vom 19.4. einen Schwerpunkt in der Diskussion haben.

 




04.05.2018 | Wiemann
CDU verteilt Blumen zum Muttertag
Traditionelle Aktion der Drubbel-CDU`ler

Am Samstag, 12. Mai, verteilt die Drubbel-CDU ab 10.00 Uhr auf dem Marktplatz im Bereich des EDEKA-Marktes traditionell Blumen anlässlich des Muttertags am darauffolgenden Sonntag.

Es werden Frühlingsblumen zum Auspflanzen in Balkonkasten oder Garten als Muttertags-Gruß verteilt. Die Mitglieder der Ennigerloher Christdemokraten stehen den Bürgern an diesem Morgen natürlich auch für Gespräche zu kommunalen Themen rund um Ennigerloh zur Verfügung.

Ihre CDU-Ortsunion Ennigerloh - einfach mehr als nur Kommunalpolitik!

 




20.04.2018 | Wiemann
Vertreterwahlen bei der CDU Mitgliederversammlung
Vorbereitungen zur Europawahl 2019

Bei der gestrigen Mitgliederversammlung im Zuge der Vorbereitungen zur Europawahl 2019 wurden die Vertreter der CDU Ortsunion gewählt.



04.04.2018 | Wiemann
Bürgerdialog
Ennigerloh 2020+

Zu einem offenen Bürgerdialog lädt die DRUBBEL-CDU alle Interessierten Bürger ein, Donnerstag 19. April ab 19.30 UIhr im Hotel Hubertus Ennigerstr.4.
In diesem wahlfreien Jahr möchte die CDU unter dem
Motto "Ennigerloh 2020+" ein Gespräch führen über die Zukunft, Wünsche und Vorstellungen zur Entwicklung von Ennigerloh.



Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Termine

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.04 sec. | 33992 Visits